Weiter zum Inhalt

Standort Zossen

Der derzeitige Standort der Rettungswache Zossen wurde von den dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
am 10. Januar 2018 bezogen. Die Räumlichkeiten des alten Standortes, der seit 1954 bestand,
wurden den arbeitsschutzrechtlichen Anforderungen und denen der Ausbildung von neuen Mitarbeitern
zum*r Notfallsanitäter*in nicht mehr gerecht. 

Seit 1995 ist der Standort Zossen eine anerkannte Lehrrettungswache im Landkreis Teltow-Fläming. Dieser Standort ist die Hauptwache der Rettungswache Mitte, zu welcher auch noch die Standorte Baruth, Petkus, Klausdorf und Rangsdorf gehören.

Der Standort ist 24Stunden, 365 Tage im Jahr besetzt. Er ist einer von vier Notarztstützpunkten im Landkreis. Es sind im 24h-Betrieb zwei Rettungswagen (RTW), ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und am Tage im Nebenstandort Klausdorf ein weiterer RTW, sowie in dem Nebenstandort Rangsdorf ein RTW im 24h-Betrieb in Vorhaltung. Zusätzlich stehen ein Reserve-RTW und ein Reserve-NEF des Landkreises auf dem Gelände des Standortes Zossen zur Verfügung. Der Dienstplan wird mit ca. 30 Beschäftigten sichergestellt.

Seit 2009 gibt es die Einsatzpartnerschaft zwischen Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei mit einem Weiterbildungskonzept zur schnellen Rettung schwerverletzter Unfallopfer aus Fahrzeugen. Diese hat sich im Alltag und bei zahlreichen Übungen bereits bewährt.
Im Jahre 2010 erhielt das Team des Standortes Zossen für dieses Konzept den Weiterbildungspreis vom Land Brandenburg "Auszeichnung innovativer Projekte in der brandenburgischen Weiterbildung".

Kontakt:

Rettungsdienst Teltow-Fläming GmbH
-Lehrrettungswache Zossen-
An der Wache 2 (1. OG)
15806 Zossen
Tel.: 03377-3303506
Fax: 03377-3303507

 

 

 

 

Anmerkung: Wenn im vorangegangenen Text neben der maskulinen Form nicht konsequent die feminine Form verwendet wird, so geschieht dies ausschließlich der einfacheren Lesbarkeit wegen.