Weiter zum Inhalt

Standort Rangsdorf

Aufgrund der steigenden Einsatzzahlen entstand im April 2017 in Rangsdorf eine provisorische Rettungswache, die anfänglich nur am Tage mit einem Rettungswagen betrieben wurde. Später wurde die Vorhaltungszeit des Rettungswagens auf 24 Stunden erhöht.

Rangsdorf zählte in der Vergangenheit als Nebenstandort von Zossen, seit Januar 2019 wird Rangsdorf als eigenständiger Standort geführt. Im Februar 2019 erhielt die Rettungswache einen neuen modernen Rettungswagen mit Kofferaufbau, welcher nicht nur mehr Platz im Patientenraum bietet, sondern auch mit moderner und unterstützender Technik ausgestattet ist. Im Mai 2019 begannen die Baumaßnahmen für den neuen Standort in der Winterfeldallee. Diese konnten im Februar 2020 abgeschlossen werden. Kurz darauf folgte der Umzug an den neuen Standort. Der neue und moderne Standort lässt nun keine Wünsche mehr offen.

Am Standort Rangsdorf versehen derzeit insgesamt 10 Mitarbeitende, davon 5 Notfallsanitäter*innen,
3 Rettungsassistent*innen und 2 Rettungssanitäter*innen in einem 12 Stunden Schichtsystem, 365 Tage im Jahr ihren Dienst. Personell ist der Standort Rangsdorf sehr gut aufgestellt, alle Mitarbeiter*innen sind hochmotiviert und leisten im Rahmen ihrer Kompetenzen eigenständig oder bis zum Eintreffen eines Notarztes oder einer Notärztin hervorragende Arbeit.

Auch in den nächsten Jahren werden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standortes Rangsdorf weiter qualifizieren und fortbilden, damit kein Stillstand entsteht und Patient*innen weiterhin sehr gut versorgt werden.

 

 

Kontakt:

Rettungsdienst Teltow-Fläming-GmbH
Rettungswache Rangsdorf
Winterfeldallee 134
15834 Rangsdorf

 

 

 

 

 

Anmerkung: Wenn im vorangegangenen Text neben der maskulinen Form nicht konsequent die feminine Form verwendet wird, so geschieht dies ausschließlich der einfacheren Lesbarkeit wegen.